Optische Folien

Mikrostrukturierte, optische Folien dienen der Kontrolle des Erscheinungsbilds von Lichtquellen sowie der Steuerung des räumlichen Lichtabstrahlverhaltens. Sie können in Kombination mit Lichtleitern aber auch direkt durchleuchtet eingesetzt werden. Die Richtung des diffus eingestrahlten Lichts führt zu einer definierten Abstrahlcharakteristik. Damit sind engstrahlende Folien genauso möglich wie aufweitende oder asymmetrisch abstrahlende Varianten. Darüber hinaus ermöglichen mikroprismatische Strukturen blendungsbegrenzende Folienoptiken.
Neben lagerhaltigen Standardstrukturierungen entwickelt polyscale auch individuelle Lösungen.
Die Folien sind durchschnittlich 100-300 μm stark und basieren je nach Anwendung auf unterschiedlichen Substratmaterialien.